dh-Materialien
Einführung in Maple    
Übersicht
 

Schlüsselwörter und reservierte Namen


Schlüsselwörter
(keywords) sind reservierte Wörter, die in Maple-Aussagen benutzt werden. Diese Wörter können nicht als Bezeichner für Variablen verwendet werden.

Es gibt 11 Schlüsselwörter als Bezeichner von Operatoren (and, or, xor, implies, not, union, intersect, subset, minus, mod, assuming) und 36 Schlüsselwörter für andere Zwecke: break, by, catch, description, do, done, elif, else, end, error, export, fi, finally, for, from, global, if, in, local, module, next, od, option, options, proc, quit, read, return, save, stop, then, to, try, use, uses und while.

Darüberhinaus kennt Maple eine Reihe von reservierten Namen (reserved names). Im Gegensatz zu den Schlüsselwörtern sind diese Namen normale Maple-Symbole, deren Bedeutungen aber vordefiniert sind.

Zu den reservierten Namen gehören beispielsweise Bezeichner von Funktionen bzw. Prozeduren (wie abs, diff, exp, sin, sqrt), Bezeichner von symbolischen Konstanten (wie infinity, Pi, true), Bezeichner von speziellen Operatoren (wie D oder %), Bezeichner von Datentypen (wie integer, float, set), Bezeichner von Umgebungsvariablen (environment variables) (wie Digits, printlevel, _EnvAllSolutions_EnvHorizontalName _EnvVerticalName und andere) oder Bezeichner von Interface-Variablen (wie beispielsweise displayprecision, showassumed, prompt oder verboseproc).

Der Schutz solcher Bezeichner kann aufgehoben werden; es wird aber dringend empfohlen, dies nicht zu tun.

float:= a;
    Error, attempting to assign to `float` which is protected

unprotect(float);
float:= a; 
     float:= a

type(3.1, float);
    Error, type `a` does not exist

Pi:= 3.14;
    
Error, attempting to assign to `Pi` which is protected

unprotect(Pi);
Pi:= 1;
   
eval(arccos(0));
  


 Home   Back   Top