dh-Materialien
Einführung in Maple    
Übungen
 

Die irrationalen Zahlen π und e

> restart;

Die Kreiszahl π wird in Maple bezeichnet mit Pi:

Man beachte den Unterschied zwischen „Pi“ und „pi“:
Pi ist eine in Maple vordefinierte symbolische Konstante,
pi ist die Bezeichnung für eine hier definierte Variable.

> Pi;
  pi:= evalf(Pi, 50);

Pi
pi := 3.1415926535897932384626433832795028841971693993751

Die Euler’sche Zahl e kann mit Hilfe der Funktion exp berechnet werden:

e ist in Maple nicht als symbolische Konstante vordefiniert!

> exp(1);
  eulerzahl:= evalf(exp(1), 50);

exp(1)
eulerzahl := 2.7182818284590452353602874

Symbolische und numerische Auswertung von Termen, in denen irrationale Zahlen vorkommen:

> value(e^(Pi*sqrt(2)));
  evalf(e^(Pi*sqrt(2)));
  evalf(exp(1)^(Pi*sqrt(2)));

e^(Pi*2^(1/2))
e^4.442882938
85.01969515

> value(Pi*sqrt(5)*sqrt(7)*sqrt(e));
  combine(%);
  evalf(Pi*sqrt(5)*sqrt(7)*sqrt(e));

Pi*5^(1/2)*7^(1/2)*e^(1/2)

Pi*e^(1/2)*35^(1/2)

18.58591278*e^(1/2)

Der Buchstabe „e“, bzw. „E“ wird - wie auch sonst üblich - in Maple so verwendet:

> dezimalzahl:= 14.5E-4;
  dezimalzahl:= 14.5e-4;

dezimalzahl := .145e-2
dezimalzahl := .145e-2

Symbolische Konstante Pi


 Home   Back   Top