dh-Materialien
Kleines Mathe-Lexikon
 

Operator

definiert in: Menge/ Zermelo-Fraenkel’sches Axiomensystem

Sei φ(x,y) ein zweistelliges Prädikat und es gelte x !y (φ(x,y)), dann heißt φ(x,y) rechtseindeutig oder auch funktional. Ein funktionales Prädikat φ(x,y) besagt, dass jeder Menge x die eindeutig bestimmte Menge y zugeordnet wird. Man schreibt hierfür y = F(x).

F heißt (einstelliger) Operator.

Neben einstelligen Operatoren können natürlicherweise auch mehrstellige Operatoren definiert werden:

y = F(x1, x2, x3, ...).

Beispielsweise sind der logische Operator ¬ und der Differentialoperator d/dx einstellig; die arithmetischen Operatoren + und · sind Beispiele für zweistellige Operatoren. Ist ▫ irgendein zweistelliger Operator, so wird statt „▫(x, y)“ in der Regel „x ▫ y“ geschrieben.

 Operation    Symbole    Index 


 Home   Back   Top