dh-Materialien
Kleines Mathe-Lexikon
 

Gitterdiagramm

verwendet in: Wahrscheinlichkeit/ Zwei Würfel werden geworfen

Von den in der folgenden Tabelle definierten Ereignissen A, B, C, D und S können im darunter stehenden Gitterdiagramm jeweils zwei Ereignisse dargestellt werden. Hierbei werden gleichzeitig die zugehörigen Wahrscheinlichkeitswerte berechnet und ausgegeben.

 "Die Würfelsumme beträgt 10" 100
 "Mindestens eine Zahl ist eine Zwei" 100
 "Ein Pasch wird gewürfelt" 100
 "Zwei Primzahlen werden gewürfelt" 100
 "Zwei Augenzahlen werden gewürfelt"   100
6 000 000 000 000 000 000
5 000 000 000 000 000 000
4 000 000 000 000 000 000
3 000 000 000 000 000 000
2 000 000 000 000 000 000
1 000 000 000 000 000 000
11 1 2 3 4 5 6

Die Beispiele im Gitterdiagramm veranschaulichen grundlegende Regeln der Wahrscheinlichkeitsrechnung: den Additionssatz und den Multiplikationssatz.

Mit AB wird hierbei dasjenige Ereignis bezeichnet, welches eintritt, falls A oder B eintritt und AB repräsentiert dasjenige Ereignis, das eintritt, wenn A und B eintritt. Man kann das auch anders ausdrücken: Das Ereignis AB tritt genau dann ein, wenn mindestens eines der Ereignisse A oder B eintritt, während das Ereignis AB genau dann eintritt, wenn sowohl A, als auch B eintritt. Die Aussage A= { } bedeutet, dass die Ereignisse A und B kein Ergebnis gemeinsam haben. In diesem Fall heißen die Ereignisse A und B unvereinbar.

 Baumdiagramm     Index


 Home   Back   Top